Hörbücher kaufe ich auf CDs wegen des besseren Audioformats und wundere mich immer wieder, wie umständlich es ist, diese mit iTunes (momentan Version 12.5.5) so einzulesen, dass sie ein Album bilden.

Auf ein Neues: nach dem Start von iTunes und dem Einlegen der ersten CD kann die Frage erscheinen, ob ich diese Medien in meine Mediensammlung importieren möchte. Ich antworte unlogischerweise mit Nein.

Nach dem Einlesen meiner ersten  CD sieht es im ungünstigen Fall  so aus:
hoerbuch1
Ich markiere alle CD-Titel (in Windows mit STRG und A) und gruppiere sie unter Optionen/Zahnradsymbol.  Sie werden zu einem Titel zusammengefasst, zu erkennen an einer eckigen Klammer.

Sollte die Möglichkeit ‚CD-Titel gruppieren‘ nicht angeboten werden, oben links in der Leiste das Feld über den Titelnummern anklicken … und, siehe da,  das  ‚CD Titel gruppieren‘  ist wieder da, erkennbar auch an dem Zeichen  ^  oben links.

hoerbuch2
Ich versuche hier auch, die Titelnamen automatisch zu empfangen. Unter CD-Information überprüfe ich die eventuell erhaltenen Informationen oder gebe sie selber hier ein: unter Interpret die Autorin/den Autor, unter Album den Buchtitel, unter CD-Nummer zum Beispiel 7 von 14 und das Jahr der Veröffentlichung. Die Eintragung unter Genre belasse ich, meist bei Spoken & Audio. Da diese Eingaben für alle CDs gleich sein müssen, damit wirklich alle Dateien in einem Album landen, beschränke ich mich auf das Notwendige und vermeide Schreibfehler. Nun kann ich die CD importieren.
hoerbuch3
Diese Schritte wiederhole ich für alle CDs. Für jede CD erhalte ich eine gleichlautende Datei, die sich vorerst auf der Liste Zuletzt hinzugefügt wiederfindet. Hier bearbeite ich für jede Datei unter Informationen (Kontextmenü) die Optionen. Unter Wiedergabe setze ich einen Hacken bei Wiedergabeposition merken und als Medienart wähle ich Hörbuch. Nach einem OK verschwindet die Datei aus der Liste der Musiktitel und erscheint unter Bücher. Ich wechsle zu Hörbücher.
Im günstigen Fall findet sich nun ein Album mit dem Buchtitel und darin CD 1 bis CD 14 gleichen Namens. Im ungünstigen Fall finden sich zwei oder mehr Alben und ich muss auf die Suche nach Schreibfehlern im Buchtitel oder ungleichen Schreibweisen des Autorennamens gehen, bis alle Dateien vereint sind.
Ein Coverbild findet sich entweder automatisch (Kontextmenü – Album Cover laden) oder über die Bildersuche im Web, dann kann es im Ordner der Buchdateien abgespeichert und eingebunden werden (Informationen – Cover – Coverbild hinzufügen).
Das Album ist nun bereit für den Export auf meinen iPod.